Erfolgreiche „Neuecheler“ Kunstturner am Basiswettkampf

 

Die jüngsten Kunstturner vom STV Neuenkirch turnten am Basiswettkampf in Malters. Die zu gewinnenden Pokale und die etwas anderen Übungen, machen diesen Wettkampf immer zu etwas speziellem. Insgesamt konnten die 6 bis 9-jährigen fünf Auszeichnungen gewinnen und bereits erste Erfahrungen für die Wettkampfsaison 2020 sammeln.

 

Die Turnwerkstatt Zentralschweiz in Malters bot den jungen Talenten einen optimalen Wettkampfplatz mit den vier Geräten: Boden, Sprung, Barren und Reck. An diesen Geräten zeigten die Jungs Basisübungen. Zum Beispiel am Boden: Rolle vorwärts, Kerze, Handstand, halbe Drehung und einen Strecksprung.

 

Im Basis 1 turnten Alessandro Marti, Fionn Peter und Jaden Deflorin. Alle drei zeigten einen tollen Wettkampf. Für einen Sprung aufs Podest fehlten Alessandro nur Punkte am Boden, wo er eine 8.00 turnte. Das Teamresultat lässt sich aber sehen. Rang 6 für Alessandro, 16 für Fionn und 23. Jaden. Damit konnten alle drei einen goldenen Pokal nach Hause nehmen.

In der Kategorie Basis 2 sind die Übungen bereits ein wenig schwieriger. Leandro Emmengger, Lars Riedwyl, Lionel Bucher, Finn Burkhard und Marc Bittner meisterten diese aber sehr gut. Leandro war lange auf Podestkurs bis ihm am Boden ein Fehler unterlief. Es reichte trotzdem für den 7. Rang, womit er sehr zufrieden sein kann. Lars klassierte sich als 9. knapp dahinter und holte ebenfalls eine Auszeichnung. Leider verpasste Lionel als 18. die Auszeichnung ganz knapp. Finn klassierte sich auf dem 20. Marc auf dem 26. Rang.

Weiter geht es mit Weihnachtstraining am 27. und 28. Dezember, an welchem neue Elemente für die Wettkampfsaison 2020 gelernt werden.

Die erfolgreichen «Neuecheler» Kunstturner